FACHZEITUNG für außerklinische Intensivversorgung

  • Ausgabe 35 (Januar 2017)

    Wir blicken auf den 9. MAIK Münchner außerklinischer Intensiv Kongress zurück und greifen Themen auf, die dort diskutiert wurden und die uns auch im neuen Jahr beschäftigen werden. Denn 2017 wird sich herausstellen, inwieweit die Pflegestärkungsgesetze greifen und ob es gelingen wird, den Abrechnungsbetrug in der Pflege zu bekämpfen. Dazu gehört auch die Qualität der Pflege. Und diese hat ihren Preis. Weil dies leider nicht alle so sehen, werden in diesem Heft, neben der Darstellung von Sachthemen, einige Autoren auch sehr emotional und kämpferisch für den Erhalt der häuslichen Intensivpflege und deren adäquate Bezahlung eintreten. Wie es die Bewegung der Menschen mit Behinderung im Kampf um ein Bundesteilhabegesetz vorgemacht hat, müssen auch Betroffene mit Intensivpflege sowie deren Angehörige endlich ihre Stimme erheben. Unterstützt werden sie dabei von der BAIV Bundesinitiative außerklinische Intensiv – Versorgung.

    Weitere Themen sind das Teilhabe orientierte Kanülenmanagement, Querschnittlähmung, Ernährung, das Überleitmanagement und die wichtigen Kinder- und Jugendrehabilitationsmaßnahmen. Bei einem Blick über den Tellerrand fragen wir: Was atmen wir eigentlich tagtäglich ein? Themen wie der Abgasskandal, Rechtspopulismus und ein noch immer schlechtes Image der Pflege sollten uns nicht kalt lassen!

    Doch immer wieder gibt es auch Erfreuliches: Zwei neue Wohngemeinschaften, gute Weiterqualifizierungsangebote, eine Fülle an neuen Büchern und spannende Kongresse. Wir wünschen ein gutes Jahr 2017!

    Ausgabe 35 als PDF

     

Werden Sie unser Partner!