• GEPFLEGT DURCHATMEN Fachzeitung
  • Gepflegt Durchatmen Fachzeitung für Außerklinische Intensivversorgung

    Ausgabe 36 (April 2017)

    „Die Historie der Beatmungsmedizin oder auch der außerklinischen Beatmung ist äußerst spannend“, sagt Prof. Dr. Jan Storre, Kongresspräsident des diesjährigen DIGAB-Kongresses, in seinem Interview, das wir in dieser Ausgabe veröffentlichen. Sie widmet sich vielen Themen rund um die außerklinische Intensivversorgung und die Pflege. Diese wird, wie eine Studie zeigt, im bevorstehenden Wahlkampf eine große Rolle spielen. Weniger mit Sicherheit das Thema Sexualassistenz für Menschen mit Behinderungen, zu dem wir Elisabeth Scharfenberg, MdB, interviewt haben. Dabei ist es für die Betroffenen sehr wichtig. Das berichtet eine junge Frau mit Tetraspastik, die Sexualassistenz bereits mehrfach in Anspruch genommen hat.
     
    Und wie fühlen sich eigentlich Menschen mit einem Tracheostoma? Eine Krankenschwester und Lehrerin für Pflege und Gesundheit, hat über diese Frage eine Masterarbeit geschrieben und für uns die zentralen Fakten zusammengefasst. Wie man IT für die häusliche Versorgung einsetzen könnte, stellt die Leiterin eines Forschungsprojekts vor, und wir durften ein brandneues Positionspapier zum außerklinischen Versorgungsnetzwerk veröffentlichen. Besonders wichtig ist ein solch tragfähiges Netzwerk für Kleinkinder und Kinder. Zwei engagierte Pflegekräfte stellen das Konzept der Bezugspflege in Kinderversorgungen vor. Dies und vieles weitere finden Sie in unserer neuen Ausgabe. Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre. 

    Ihre GD-Redaktion 

     

    Ausgabe 36 als PDF

     

Werden Sie unser Partner!