Gepflegt Durchatmen Fachzeitung für Außerklinische Intensivversorgung

Ausgabe 40 (April 2018)

Rechtzeitig vor dem Erscheinen dieser Ausgabe wurde Jens Spahn neuer Bundesgesundheitsminister, und dieser schlug Andreas Westerfellhaus als neuen Pflegebeauftragten vor. Es gibt nun also wieder konkrete Ansprechpartner in der Politik. Was kommt auf die Leistungserbringer außerklinischer Intensivpflege in 2018 zu? Noch relativ neu sind das Bewertungssystem der Pflegeversicherung, die Qualitätsprüfrichtlinien, der bundesweite Rahmenvertrag für die Intensivpflege, Medizinische Zentren für Erwachsene Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung mit dem Schwerpunkt „Außerklinische Beatmung“, und allerorts werden Digitalisierung, Telemedizin und Robotik diskutiert. Wir zeigen, wie wichtig technische Hilfsmittel schon für die Jüngsten in unserem Land sind. Lesen Sie außerdem eine Facharbeit über Casemanagement und familiäre Nachsorge in der ambulanten Kinderintensivmedizin. Weitere Themen sind u.a. die Teilhabe von Menschen mit Behinderung, ein Interview mit Dr. Adolf Ratzka über seine modifizierte Nasenmaske, sowie Missverständnisse in der Diskussion um die Sterbehilfe.
Unser Titelbild (Foto: Andi Weiland) zeigt Frau Katrin Langensiepen, Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied der Ratsfraktion in Hannover, u.a. Sozialpolitische Sprecherin und Sprecherin der BAG Behindertenpolitik.

Es grüßt Sie herzlich Ihre GD-Redaktion!

Ausgabe 40 als PDF


Werden Sie unser Partner!